Tourism Leon.es

San Marcelo

San Marcelo. Patrono de León. San Marcelo, patrono de León

Fernando V brachte am Samstag, den 29. März 1493, die sterblichen Überreste des Zenturios Marcelo, die in Tanger gefunden worden waren, wo er gemartet wurde, nach Leon. Sein Grabstein bezeichnet ihn als Leoneser und in der Stadt wurde er schon seit Jahrhunderten verehrt. Seine Überreste befinden sich in der Kirche des gleichen Namens.

Nachdem er zum Stadtpatron ernannt wurde, veranstaltete die Stadtverwaltung Feierlichkeiten zu seinem Andenken. Damit sie nicht direkt in die Osterwoche fielen, wurden sie auf den Dienstag nach Ostern verschoben. Gewöhnlich wurde diese Feier mit der „Feria“ geehrt. In der Überreichungsurkunde von 1446, unterzeichnet von Enrique IV, heisst es „beginne fünfzehn Tage vor Allerheiligen und ende fünfzehn Tage danach“. Die Feierlichkeiten nennen sich daher La Feria de San Marcelo oder Todos los Santos. Mitte des XVIII Jahrhunderts war es die wichtigste Feierlichkeit der Stadt.Im Kult zu San Marcelo und der städtischen Implikation gibt es zwei wichtige Daten, das päpstliche Reskript das die Feierlichkeiten auf Oktober festlegt. Der Ausschuss für die Zusammenarbeit bei religiösen Festen der Stadt legte die Feierlichkeiten auf den Tag des Heiligen San Marcelo fest.

Bei den heutigen Feierlichkeiten des Stadtpatrons von Leon, San Marcelo, begibt sich die Vereinigung bis zum Atrium der Kathedrale und trifft sich dort mit dem Rat, um gemeinsam bis zur Kirche des Heiligen weiter zu ziehen. Nachdem die Reliquien verehrt wurden, verabschieden sie sich voneinander unter Respektbekundungen.

Booking centre

Central booking search
Open calendar (new window)

You Tube

Beliebte Karriere

Kulturprogramm Auditorio Ciudad de León

Leon tourismus

Multimedia-Zentrum interpretativen