Tourism Leon.es

San Froilan

Pendones de San Froilán
Pendones de San Froilán

Date: 5 de Oktober

Die Feierlichkeiten zu San Froilan zählen zu den traditionellsten, da sie mit der Kultur der Stadt tief verwurzelt sind. Diese Feierlichkeiten gehen bis ins Mittelalter zurück. Es ist der Zeitpunkt, an die Wallfahrt zur Virgen del Camino zu erinnern. Man kann geschmückte Wagen und die größte Ansammlung von Kirchenfahnen der Provinz bewundern. Man kann auch an dem Dialogkampf teilnehmen, der wegen des „Tribut der 100 Jungfrauen“ ausgefochten wird und man kann das unvergleichliche „Foro u Oferta“ der Las Cantaderas bestaunen. All diese Geschehnisse sind in der Geschichte der Stadt einzigartig.

Die Geschichte des Heiligen:

San Froilan, geboren in der Provinz Lugo im Jahre 833, führte ein Leben als Studierender bis etwa zu seinem 18. Lebensjahr. Dann zog er sich als Einsiedler zurück. Allem Anschein nach, in die Grotte Ruiterlan in Bierzo, die heutzutage eine Einsiedlerkirche ist, und später in die leonesischen Berge von Curueño. Jahrelang war sein Leben von verschiedenen Ereignissen gekennzeichnet, die sein Schicksal prägten. Wohl eines der wichtigsten Ereignisse war das Kennenlernen des mozarabischen Pfarrers Tarazona Atilano, mit dem er ein Klosterleben führte und so sein Leben als Einsiedler aufgab.

Im Jahre 900 stirbt der Bischof von Leon, Vicente, und die Städter verlangen vom König Alfonso III, dass Froilan der neue Bischof wird und dass zu Pfingsten desselben Jahres Atilano zum Bischof von Zamora ernannt wird. Zu den Feierlichkeiten waren der König und alle Angehöhrigen des Hofes zugegen. Dies zeigt, wie wichtig San Froilan in seiner Epoche war. Fünf Jahre später verstirbt er am 5. Oktober in Leon und wird in der Kathedrale, der antiken Kirche Santa Maria, in einem pompösen Grab, das Alfonso III anfertigen ließ, bestattet. Die Chroniken erzählen, dass “die frommen Anwohner von Leon den bitteren Verlust ihres Santo Pastor Froilan beweinen”.

Feierlichkeiten:

vom 5. bis 12. Oktober erlebt die Stadt eine antike und mittelalterliche Atmosphäre mit Märkten der Epoche, auf denen die Besucher sich an Vorführungen von Falknerei, Werkstätten des traditionellen Handwerkes, hunderten von attraktiven Verkaufsständen und zahlreichen Theateraufführungen erfreuen können. Auch gibt es Blumenstände, Töpferarbeiten und Keramik. Die Straßen sind voll von Kirchenfahnen, Verköstigungen örtlicher Produkte, traditionellen Musikern, geschmückten Wagen, Vorführungen und Sportarten die typisch für diese Region sind.

Außerdem ist San Froilan die Zeit der Fantasie, in der die Kinder den verwunschenen Garten erforschen. Die Jugendlichen erfreuen sich an der aktuellen Musik einer der zahlreichen Konzerte, die auf den Plätzen angeboten werden. Zu San Froilan hat die Stadt ein sehr eigenes Flair und zeigt verstärkt ihre Persönlichkeit. Somit ist dies der perfekte Zeitraum um die schöne und an Geschichte und Traditionen reiche Stadt Leon zu besuchen.

Booking centre

Central booking search
Open calendar (new window)

You Tube

Beliebte Karriere

Kulturprogramm Auditorio Ciudad de León

Leon tourismus

Multimedia-Zentrum interpretativen