Tourism Leon.es

Kathedrale von Santa Maria

Catedral de Santa María
Catedral de Santa María

Address: Plaza de Regla

Sie wurde über der antiken romanischen Kathedrale erbaut, diese wiederum befand sich auf den Flächen des Ordoño II Palastes und der römischen Thermen. Ihr Bau begann um 1205, sie ist im gotischen Stil erbaut und inspiriert durch die Kathedrale der französichen Stadt Reims, allerdings auf 1/3 reduziert.

Eine sehr eigene Chraktheristik ist, dass die Türme deutlich vom Mittelschiff durch Strebepfeiler getrennt sind. Ihr Stock besteht aus drei Schiffen, die im Kreuzschiff zu fünf werden. Das Kirchenschiff wird durch ein vierseitiges Kreuzrippengewölbe abgeschlossen. Die vertikalen Gestränge ruhen auf Säulen mit Spalten. Die Außenstränge ruhen auf Strebepfeilern mit einer Umrundung von fünf semihexagonalen Kirchenschiffen an der Spitze.

Architekten:

In verschiedenen Epochen und unterschiedlich lang, arbeiteten an der Kathedrale folgende Architekten: Enrique Frances, Juan Perez, Jusquin Van Utrecht (Uhrturm), Nevada, Joaquin de Churriguera, Matias Laviña, Juan Madrazo, Demetrio de los Rios, Juan Bautista Lazaro.

Portal:

drei Fassaden im gotischen Stil.

Westfassade:

Fachada Sur de la Catedral de Santa María
Südfassade der Kathedrale Santa Maria

Tür der weißen Jungfrau, auch bekannt als Jüngstes Gericht: Zwei Nischen mit einer Abbildung der weißen Jungfrau im Lichtbrecher. Die weiße Jungfrau (unsere Señora de las Nieves, die man auf dem ganzen Jakobsweg findet), ersetzt den Cristo Majestad oder Cristo Enseñante. Das Giebelfeld zeigt das Jüngste Gericht mit dem Cristo Juez, Abbildungen von San Juan Bautista. Engel als Symbole der Passion, San Miguel , der die Seelen wiegt, etc.

Tür von San Juan: stellt Szenen mit der Jungfrau Maria und ihre Beziehung zu Jesus dar: Auserwählung, Geburt und Traum vom heiligen José, Verkündigung an die Hirten, Bewunderung der Könige. In den Fensterrahmen erscheinen Abbildungen von San Pedro, San Juan, David und Salomon, Locus Appelationis (Stelle an der sich der König befand, um dem Gericht vorzusitzen), Abbildung der Justizia.

Tür von San Francisco: schlafende Maria, Krönung der Maria durch den Pfarrer Eterno, vorsichtige und alberne Jungfrauen.

Südfassade:

Tür von San Froilán: inspiriert von der Sarmental-Tür der Kathedrale von Burgos, zeigt die zwölf Apostel, die vor Jesus Cristus hergehen, eine Abbildung der Trübseligen und San Froilan, Patron der Diözese von Leon.

Nordfassade:

Tür der Jungfrau des Dado: zeigt original Polychrome, Abbildungen des Pantocrator, der Trübseligen und der Ersuchung.

Innenraum:

Interior de la Catedral de Santa María
Innenraum der Kathedrale Santa Maria

Das Innere der Kahtedrale ist eine Zusammenfassung der mittelalterlichen theologischen Vorstellung der Entstehung der Erde, beginnend mit dem Segen des Erschaffers. Die Glasfenster beziehen sich auf die drei Nivelle der Entstehung:

  1. Es werden planzliche Motive dargestellt, die typisch für die leoner Gegend sind: Eiche, Rebe etc.
  2. Heraldische Themen (Obergardenfenster).
  3. Es werden Heilige, Könige und Propheten gezeigt.

Retrochor:

als Triumphbogen, erbaut im XVI Jahrhundert. Themata: Geburt der Jungfrau Maria, Verkündigung, Bewunderung der heiligen drei Könige (Esteban Jordan), San Pedro und San Pablo, San Marcelo und San Isidoro, Abbildung der Ankündigung in Alabaster und Abbildung des gekreuzigten Christus, Werk von Gaspar Becerra.

Chor:

Er ist in zwei Teile unterteilt:

  • Chor des Königs
  • Chor des Bischofs.

Im gotischen Stil, XV Jahrhundert. An ihm arbeiteten Jusquin van Utrecht, Copin de Holanda und Juan de Malinas.

Hochaltar:

aus fünf kleinen und zwei großen Tafeln, Werk von Nicolas Frances, der Bischofsstuhl, 20 Tafeln des gleichen Künstlers, geprägte Arche (1519), von Enrique de Arfe, und das silberne Heiligtum, Werk von Rebollo.

Der Kreuzgang:

ist ein Ensemble aus gotischem und renaissance Stil. Das Altarbild aus Stein ist ein Werk von Juan de Badajoz el Mozo. Auch finden wir ein Relief unserer Señora del Foro y Oferta und Tribut der Cien Doncellas.

Die Kapellen:

sind ein Ensemble aus gotischem und renaissance Stil. Der steinerne Altar ist ein Werk des Juan de Badajoz el Mozo; también Wir können auch Erleichterung Unsere Liebe Frau des Forums und Angebot, die Hundert Jungfrauen Tribut.

  • Santa Luisa: Taufbecken von Juan Badajoz.
  • Figur der Jungfrau Carmen aus der Schule von Gregorio Fernandez. Grab von Bischof Rodrigo.
  • Calvario Kapelle: Altarbild des Calvario, Werk von Juan de Balmaseda.
  • Kapelle der weißen Jungfrau: Grab von Sancha und Alfonso (S. XVI).
  • Kapelle der Jungfrau Camino: antike Kathedralen-Bibliothek. Stellt ein Ensemble im gotischen Stil des XV Jahrhunderts dar. Es hat ein Sternengewölbe, Werk von Juan de Badajoz el Viejo.

Iluminación Nocturna:

Iluminación Nocturna de la Fachada Norte
Nachtbeleuchtung an der Nordfassade

Die Nordfassade der Kathedrale Santa Maria wird nach Sonnenuntergang beleuchtet. Die nächtliche Beleuchtung der Glasfenster (von 0:00 Uhr bis 02:00 Uhr, an Feiertagen und an den Wochenenden) bietet einen neuen, spektakulären Höhepunkt der Pulchra Leonina. , es ist ein visuelles Fest für diejenigen, die erwägen.

Panorama: Kathedrale von Santa Maria

Los puntos localizados en el panorama son los siguientes:

  1. Fundación Sierra Pambley
  2. Antiguo Edificio de Correos
  3. Catedral de León
  4. Obispado
  5. Seminario Mayor
Para ver la vista panorámica, compruebe que tiene instalado el plugin QuickTime en su navegador. Si continúa sin poder verla, compruebe que su navegador soporta Javascript y éste está activado.

Click in the picture and move it to displace the panoramic.
To enlarge the zoom press the buttonMAYÚSCULAS, to reduce it press the button CONTROL.

Booking centre

Central booking search
Open calendar (new window)

You Tube

Beliebte Karriere

Kulturprogramm Auditorio Ciudad de León

Leon tourismus

Multimedia-Zentrum interpretativen